Über uns

Westbury S.L.
ein deutsches Familienunternehmen

 
Formentera1961 war Firmengründer Emil Konrad zum ersten Mal auf Empfehlung von Freunden zusammen mit seiner Familie auf Formentera.
Damals war alles noch anders: Die Fähre fuhr zwei Mal pro Woche und es gab nur einen Omnibus, der nicht nur Menschen transportierte, sondern auch Schweine und Ziegen. Die Hauptstraße war ein geschotterter Sandweg und es gab genau ein Taxi auf der Insel. Das Wasser musste mit Eimern aus einem Brunnen geholt werden und die Lebensmittel brachte man sich selbst mit, da es noch keinen Supermarkt gab.
 
FormenteraBeeindruckt von der Ursprünglichkeit der Insel, erwarb Emil Konrad im darauffolgenden Jahr ein Grundstück und gab den Bau eines Ferienhauses in Auftrag. Von da an kam die Familie Konrad jedes Jahr nach Formentera. Es dauerte jedoch noch fast 10 Jahre bis die ersten Häuser der Ferienanlage „Las Dunas Playa“ erbaut wurden.
 
Nach und nach wuchs die Anlage und Mitte der 70er Jahre stieg auch Wolf Konrad, der älteste Sohn, in das Unternehmen ein.
 
FormenteraEnde der 90er verkaufte Emil Konrad einen Großteil der Ferienanlage. Allerdings gab es beim Verkauf einige Probleme, sodass mehrere Häuser wieder in den Besitz der Westbury S.L. übertragen wurden.
 
Die Anlage wurde geteilt in „Las Dunas Playa“ und Villa Dunas y Bungalows.
 
Mittlerweile bietet die Westbury S.L. in dritter Generation vielen Menschen einen unvergesslichen Traumurlaub.
 
FormenteraHeute hat sich das Bild von Formentera gewandelt, es gibt asphaltierte Hauptstraßen, drei Fährunternehmen die Menschen und Fahrzeuge nahezu halbstündlich nach Ibiza und zurück bringen, es gibt mehrere Buslinien, zahllose Supermärkte, Bars und Restaurants und es fehlt den Urlaubern an nichts.
 
Trotzdem hat sich Formentera nicht dem Bauwahn seiner Nachbarinseln angeschlossen und sich seinen Charme und sein altes Gesicht an den meisten Stellen bewahrt.
Zum Glück.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.